Reiseckers reisen macht schule

WORKSHOP 2020/2021

Partizipierende Kunstvermittlung -Digitale Medien -Sozialkompetenz -Berufsorientierung -Ethik 

Gemeinsam mit Filmemacher MICHAEL REISECKER (Reiseckers Reisen, ORF1) erarbeiten und reflektieren Schüler/innen auf unterhaltsam-kurzweilige, partizipative Weise das Zusammenspiel, die Symbiose von analoger Menschlichkeit mit digitaler Technik.

 

DAUER: min. 4UE, max. (tbd)                         TEILNEHMERANZAHL: eine Klasse, Gruppen (tbd) 


METHODISCHER AUFBAU (tbd):

TEIL I: Get-Together, selektive RR-Clips (in Absprache, passend zu Schule, Fach, ...) + künstlerische Erfahrungen, Austausch = Inspiration, Motivation für Schüler/innen für:

 

TEIL II: Hands-On in Klein-Gruppen (in/außerhalb Klasse (tbd)): Digital trifft Analog:

Mit Kamerabrille (RR), Smartphone erleben Schüler/innen (mit Support, MR) was es bedeutet, aus dem Bauch heraus zu interviewen (RR-Style). Vordergründig geht es jedoch um analoge Attribute, wie: Neugier, Interesse, Offenheit und um eine innere Haltung, den portraitierten Menschen gegenüber. Schüler/innen werden zu Kunst- und Kultur-Forschern, in dem sie als digital-analoges Kollektiv (Kamera/Gruppe) Menschen und ihre Geschichten entdecken, aber auch sich selbst.

 

TEIL III: Gemeinsames Reflektieren der kreativen Ergebnisse, Erfahrungen. Es geht nicht um ein filmisches Endprodukt (Leistung), sondern um das Erlebte: Was eröffnet sich durch den filmischen Streifzug (Filmemacher/Clips/Hands-On)? Den Schüler/innen wird begreifbar, was es heißt, anders zu denken, zu sein, über den Tellerrand zu blicken (Mut). Gleichzeitig wird ihnen bewusst, wie gehaltvoll digitale Möglichkeiten werden, wenn man sie analog (Interesse an Menschen, Verständnis, Empathie,...) anreichert.

 

WORKSHOP-BENEFIT: Partizipierende Kunstvermittlung - Berufsorientierung - Digitale Medien - Reflexion im Hinblick auf Lebensgestaltung, Orientierungshilfen, Auseinandersetzung mit Grundfragen des Lebens.

 

Der Workshop kann natürlich in Absprache mit der Schule, den betreuenden Pädagogen/innen, adaptiert bzw. gemeinsam gestaltet werden. 

 

Finanzielle Unterstützung (SCHULKULTURBUDGET / DIALOGVERANSTALTUNGEN) gibt es durch nachfolgend dargestellte, verlinkte Stellen. Im Zuge eines geplanten Workshops stehe ich in Richtung Einreichung sehr gern beratend zur Seite, bzw. der Kulturkontakt Austria / OeAD :)

 

Mit freundlicher Genehmigung und/oder Unterstützung/Förderung von/durch: